Wo unsere Bienen fliegen

Auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der NORDSTADT fing alles an. Hier nahm unser Kasseler Stadtbienen-Projekt seinen Anfang. Und von hier aus fliegen die Mädels im Radius von drei Kilometern in den Nordstadt-Park, auf den Hauptfriedhof und in die Schrebergärten an der Wienerstraße und am Fasanenhof. Gerade der Hauptfriedhof ist ein Kleinod: 40 Hektar ungespritzte Natur mit einem unglaublichen Bestand an unterschiedlichen Bäumen, Sträuchern und Blumen. Tatsächlich schmeckt aber jeder Stadtteil verschieden. Es lohnt sich also mal durch zu probieren…

In 2014 kamen noch andere Stadtteile dazu: WILHELMSHÖHE. Die Bienen stehen oben auf dem Dach des exklusiven Kurpark Hotels. Von hier aus fliegen sie vor allem in den einmalig schönen Bergpark bis hinauf zum Herkules und kitzeln ihn an der Nase. Unten am Empfang des Hotels können Sie natürlich auch unseren Honig erwerben. Seit 2019 stehen unsere Bienenkästen auch auf dem Dach des Schlosshotels Wilhelmshöhe und auf dem Dach der Kali + Salz AG. Auch direkt am Bergpark konnten wir Bienenvölker ansiedeln, was uns Jahr für Jahr einen besonders aromatischen Honig beschert. 

In der SÜDSTADT, und dort vor allem im Botanischen Garten konnten wir ebenfalls Völker aufstellen, die sich dort an der vielseitigen Blütenpracht laben. Davon profitieren auch unsere Bienenvölker, die in der JVA II KASSEL-WEHLHEIDEN aufgestellt wurden. Gemeinsam mit Inhaftierten des Strafvollzugs imkere ich und führe die Gruppe von rund zehn Häftlingen in diese besondere Welt der Bienen ein.

In KIRCHDITMOLD wurde uns freundlicherweise ein privater Familiengarten zur Verfügung gestellt. Dort blühen die Stein- und Kernobstbäume, aber natürlich auch unzählige Blumen in den benachbarten Gärten…

Bereits aus der Kasseler City unübersehbar stehen einige unserer Bienenvölker auf dem DACH DES STAATSTHEATERS. Der Weg bis zur Aue ist von dort aus nicht weit und die Blumeninsel Siebenbergen liegt ebenfalls im Flugradius.

Ebenfalls mitten in der City stehen Völker auf dem Dach der KURFÜRSTEN GALERIE. In enger Kooperation mit dem Best Western City Plus Hotel führen wir unsere Bienen dort durchs Jahr. Die exklusive KÖNIGS-GALERIE in der Kasseler Innenstadt hat ebenfalls eigene KÖ-Bienen. Mit einer fantastischen Aussicht über die Kasseler City wird man als Imker belohnt, wenn man es bis oben auf das Gründach geschafft hat. Auch dieser Honig soll überwiegend an die Besucher der Passage verkauft und verschenkt werden. So auch an der Fünf-Fenster-Strasse, wo das Sicherheitsunternehmen ASSKO seinen Sitz hat und seit 2019 ebenfalls als Bienen-Pate aktiv ist.

Das Einkaufszentrum DEZ beging in 2018 sein 50-jähriges Bestehen. Die Eigentümergesellschaft ECE verfügt mit dem weitläufigen Komplex in KASSEL-NIEDERZWEHREN über eine große zum Teil begrünte Dachfläche. Mit der Bienen-Patenschaft leistet das Unternehmen einen großen Beitrag zum Umweltschutz.

Der derzeit neuste Standort liegt im dörflich strukturierten Waldau. Dort führt die Baunataler Diakonie Kassel ein großes Wohnheim. Auf dem weitläufigen Gelände sind auch Schafe, Ziegen, Esel und Ponies angesiedelt. Diese werden gemeinsam mit den Bewohnern gepflegt. Ebenso werden sie in die imkerlichen Arbeiten eingebunden.